Gaston-Paul Effa © C. Hélie, Gallimard 2014
25. Mai 2019
15:00 Uhr
5.00 €

Salon Stéphane Hessel mit Gaston-Paul Effa

25. Mai 2019
15:00 Uhr
5.00 €

Lesung und Gespräch mit Gaston-Paul Effa über Raphaël Elizé.

Salon Stéphane Hessel, Schloss Kromsdorf, Weimar.

 

Nach dem Erfolg der Gedenkveralstaltungen über Raphaël Elizé, diesen Bürgermeister von Sablé-sur-Sarthe und Widerstandskämpfer, der dann verhaftet und nach Buchenwald deportiert wurde, wo er am 9. Februar 1945 umgekommen ist, laden wir den Schriftsteller Gaston-Paul Effa ein, dessen Roman, "Rendez-vous avec l'heure qui blesse", gerade das Leben von Raphaël Elizé nachzeichnet.

"Mein Grossvater sagte, dass für die Schwarzen die Haut ein Mysterium ist, und er sagte es ohne sich zu fragen, ob wir es verstanden oder ob man sich in Lamentin (Martinique) um die Haut der Sklaven kümmerte. Nur das Meer rief für uns etwas hervor, weil es nie sehr weit entfernt war, weil es uns nährte, weil es nie aufhörte, unsere ursprünglichen Erfahrungen mitzunehmen."

Geboren auf Martinique, Raphaël Elizé war Tierarzt in Sablé-sur-Sarthe. Zum Anfang wegen seiner Hautfarbe mit Skepsis angenommen, er hat so viele Tiere gerettet, dass er das Vertrauen und die Bewunderung der Bevölkerung gewann. Er wurde zweimal zum Bürgermeister gewählt, musste aber 1940 sein Amt niederlegen. 1944 wurde er verhaftet und kam nach Buchenwald.

Dieser Salon Stéphane Hessel mit Gaston-Paul Effa findet in Zusammenarbeit mit der Maria-Pawlowna-Gesellschaft und der Stiftung Buchenwald statt.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Donnerstag 07 Nov 2019 - 19:00