Hommage à Louis Braille © Bavcar
18. Februar 2020
16:30 Uhr
Eintritt frei

Evgen Bavcar, Auf der Suche nach Louis Braille

18. Februar 2020
16:30 Uhr
Eintritt frei

Evgen Bavcar, Hommage à Louis Braille. Ausstellung im Kino mon ami, Goetheplatz 11, Weimar

Evgen Bavcar, der blinde Fotograf aus Paris (gebürtig aus Slowenien), der im Januar 2019 eine aufsehenerregende Ausstellung im Schloss Ettersburg, „Hommage an das Bauhaus“, gezeigt und einen Vortrag an der Bauhausuniversität gehalten hatte, kommt wieder nach Weimar mit einer Ausstellung über Louis Braille.

Louis Braille (1809-1852) erblindete im Alter von 5 Jahren. Er wurde Lehrer in der Blindenanstalt in Paris und entwickelte die nach ihm genannte Blindenschrift. Er ruht heute im Pantheon in Paris.

Evgen Bavcar (geb. 1946) erblindete im Alter von 12 Jahren. Seit 1972 lebt er in Paris. Er ist als Fotograf und Philosoph international bekannt. Hier geht er auf die Spuren von Louis Braille, zeigt sein Haus, seine Büste, seine Schreibversuche und auch die verschiedenen Werkzeuge (Schreibtafel, Griffel, Schreibmaschine) mit denen die Blindenschrift erzeugt wird.

Die Ausstellung wird am 18.2. eröffnet, anlässlich des Films "Looking at the Stars" über eine Tanzschule für Blinde in Brasilien. Film in der Fassung "Audiodeskription".